Comedy auf höchstem Niveau in völlig neuer Machart
Tommy Krappweis, geboren 1972, ist in München aufgewachsen. Jeden Sommer fuhr sein Vater Werner die Mama Karin und ihn mit dem VW-Bus in Richtung Süden zum Wildcampen. Der Einzige, dem das nicht gefiel, war Sohn Tommy und es vergingen viele Jahre bis er endlich Herr seiner Freizeit wurde. Als Kind sass er gerne stundenlang in seinem Zelt, der Dackelgarage, spielte Lego, las in einem Lustigen Taschenbuch oder hörte Pumuckl- Kassetten.
YouTube Preview Image
1978 wurde Bruder Nico geboren: „Der Altersunterschied zwischen mir und meinem Bruder Nico machte vielerlei gemeinsame Unternehmungen schwierig bis unmöglich, den Rest erledigte mein Hang zum Einzelgängertum“ schreibt Tommy zu den Familienfotos in der Mitte des Buches. Mit dem Älterwerden besserte sich aber die Situation: „Mein Bruder ist mir heute durchaus in ein paar Dingen recht ähnlich. Zunächst einmal tendieren wir beide zu langen Haaren und Bart, teilen einen Grossteil unseres Musikgeschmacks und auch den Humor, was für unseren Job von grossem Vorteil ist. Denn mein Bruder kümmert sich in unserer Produktionsfirma mit dem lustigen Namen bumm film GmbH um das adäquate Sounddesign unserer Produktionen.“ (Tommy Krappweis und Werner Krappweis, Das Vorzelt zur Hölle, Knaur, März 2012, Seite 161)

ServusTV kann in Österreich, Deutschland und der Schweiz via
DVB-T (AUT)
Kabel (AUT, D, CH)
Satellit (ganz Europa)
IPTV (AUT, D, CH)
in Standard-Auflösung oder HD frei empfangen werden.

Klicken Sie im nachfolgenden Link auf die Flaggen, dann erfahren Sie, wie Sie ServusTV im jeweiligen Land bestmöglich empfangen können: Servus TV empfangen.

Ab Sonntag auf Servus TV
Doppel-Folge zum Sendestart:
Sonntag, 29. April, 18:35 Uhr: Die Küsten und Kühe von Korsika
Sonntag, 29. April, 19:05 Uhr: Ostern in der Off-Saison
Sonntag, 06. Mai, 18:35 Uhr: A – wie Aufbau, Z – wie Zelt und H – wie Hölle
Sonntag, 13. Mai, 18:35 Uhr: Gas, Gischt und Gummiboot

P.S. Tommy Krappweis und Norman Cöster erfanden übrigens 1999 „Bernd das Brot“